Für wen wir da sind

Zu uns können Menschen kommen, die an Erkrankungen im fortgeschrittenen Stadium leiden, deren Symptome palliativ (lindernd) behandelt werden.

Dazu zählen

  • Krebserkrankungen
  • Erkrankungen des Nervensystems
  • Chronische Nieren-, Leber-, Herz-, Lungenerkrankungen
  • oder Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Aidserkrankung
  • alle Krankheiten müssen sich im Endzustand der Erkrankung befinden

 

Religion, Alter, Herkunft oder soziale Stellung spielen bei der Aufnahme keine Rolle.

Wie ist der Weg ins Hospiz?

Die Verordnung für das stationäre Hospiz Emmaus stellt der behandelnde Arzt aus (niedergelassener oder Krankenhausarzt). Wir veranlassen dann die Aufnahme in unser Haus so schnell wie möglich. Fragen Sie Ihren behandelnden Arzt, die Mitarbeiter des Krankenhauses oder wenden Sie sich gerne auch direkt an uns.

Auch aus der Kurzzeitpflege ist eine Anmeldung möglich.

Befindet sich ein Kranker in vollstationärer Pflege (Pflegeheim) muss der medizinische Dienst der Krankenkassen eine Genehmigung ausstellen, bevor eine Aufnahme ins stationäre Hospiz erfolgen kann. Die Kostenzusage der Krankenkasse muss in diesem Fall vor der Aufnahme gesichert sein.

Kosten

Die Kosten werden in der Regel von den Kranken- und Pflegekassen übernommen.

Allerdings muss der Träger der Einrichtung 5 % des kalkulierten Tagessatzes über Spenden erwirtschaften. Dies sind im Jahr mehr als 60.000 Euro. Aus diesem Grund sind wir froh über jede kleine oder größere finanzielle Unterstützung.

 

 

Palliativ - Netz

Das Stationäre Hospiz Emmaus ist ein Teil des spezialisierten palliativen Versorgungsnetzes.

Wir arbeiten eng mit allen Einrichtungen des Gesundheitswesens zusammen.

Ständiger Austausch mit Kliniken,  niedergelassenen Ärzten und ambulanten Diensten hilft uns , unsere Qualität ständig zu überprüfen und zu erhalten.

Das stationäre Hospiz ist Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Saarland.

Wir sind Teil des Qualitätszirkels des SAPV-Teams Neunkirchen - St. Wendel.

Hospiz Emmaus

Am Hirschberg 1c
66606 St. Wendel
Telefon:06851 80009-0
Telefax:06851 80009-29
Internet: http://www.hospizemmaus.dehttp://www.hospizemmaus.de

Winfried Schäfer

Geschäftsführer

Telefon:06851 80009-0
E-Mail:winfried.schaefer@hospizemmaus.de

Thomas Löffler

Pflegedienstleitung

Telefon:06851 80009-12
E-Mail:thomas.loeffler@hospizemmaus.de

Unsere Spendenkonten

Kreissparkasse St. Wendel
IBAN: DE 39592510200059015461
BIC: SALADE51WND

St. Wendeler Volksbank
IBAN: DE 73592910000000314030
BIC GENODE51WEN