Präsenz zeigen!

"Ihr leistet eine tolle Arbeit!"

13.10.2021

Mitarbeiter*innen des Hospizes Emmaus waren beim Globus Warenhaus und auf dem Schlossplatz in St. Wendel in Aktion!

 

Anlässlich des diesjährigen Welthospiztages wurden Hospizlichter gegen eine Spende abgegeben. Mitglieder des Palliativnetzwerkes im Landkreis St. Wendel waren an unterschiedlichen Standorten aktiv: der Verein Christliche Hospizhilfe auf dem Wochenmarkt in der Mott, das stationäre Hospiz Emmaus beim Globus und die Palliativstation des Marienkrankenhauses innerhalb des Haupthauses. Aber es geht dabei nicht nur um das Sammeln von Spenden - der eigentlich wichtigere Teil ist das Gespräch mit den Passant*innen und interessierten Menschen, die sich ein wenig Zeit nehmen zum Reden und Zuhören. So berichteten einige von ihren eigenen Erfahrungen mit dem Verlust naher Menschen oder auch von der Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit. Viele Menschen nutzten die Gelegenheit, nochmal Danke zu sagen für die gute Betreuung von im Hospiz verstorbenen Zu- oder Angehörigen.

 

Nicht wenige kamen extra wegen der Hospizlichter an den Stand, um am Welthospiztag mit einer Kerze am Fenster ein Statement als Zeichen der Solidarität mit Sterbenden und schwerkranken Menschen zu setzen. Sehr bewegend war die Geschichte eines älteren Herrn, der zum ersten mal seit einem Jahr wieder alleine unterwegs war um eine Kerze für seine im Hospiz verstorbene Frau zu erwerben und um nochmal von seinen guten Erfahrungen mit dem Hospiz zu berichten.

 

"Ich bin tot..." Mit diesem Satz begannen Aussagen auf drei großen, farbigen Platten, die auf dem Schlossplatz verteilt am Boden fixiert waren und die die Vorübergehenden zum Innehalten animieren sollten.

 

Und das hat gut funktioniert! Obgleich das Thema Tod und Sterben immer auch eine verunsichernde und verstörende Wirkung auf Menschen hat, gab es doch erfreulich viele, die sich bereitwillig auf ein Infogespräch mit den Mitarbeitenden des Hospizes einliesen oder auch gezielt das Gespräch suchten. Sie berichteten über eingene Erlebnisse oder fragten genauer nach den Angeboten des Hospizes.

 

"Super, dass es so eine Institution gibt!" oder "Ihr leistet eine tolle Arbeit!" - solche nicht seltenen Zurufe von Passant*innen tun gut und motivieren für die tägliche Arbeit. Eine gelungene Aktion, über die in der Saarbrücker Zeitung mit einem tollen Artikel berichtet wurde.

 

Zum Artikel in der SZ

 

zur Bildergalerie

 

 

 

Hospiz Emmaus

Am Hirschberg 1c
66606 St. Wendel
Telefon:06851 80009-0
Telefax:06851 80009-29
Internet:http://www.hospizemmaus.de

Unsere Spendenkonten

Kreissparkasse St. Wendel
IBAN: DE 39592510200059015461
BIC: SALADE51WND
Bank 1 Saar
IBAN: DE 54591900000401391002
BIC: SABADE5S

 

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum/Rechtliches.