Texte und Bilder zur Meditation

In einer schwierigen Situation können Texte, Bilder oder Gebete oft eine Stütze darstellen.

Wir wollen einige Anregungen geben, worüber man nachdenken kann.

Vielleicht hilft es Ihnen auch, einmal selbst einen kleinen Text zu schreiben.

So sind Trauer, Schmerz und Verlust manchmal leichter auszuhalten.

 

 

 

Hermann Hesse - Der Blütenzweig

 

Immer hin und wider

Strebt der Blütenzweig im Winde,

Immer auf und nieder

Strebt mein Herz gleich einem Kinde

Zwischen hellen, dunklen Tagen,

Zwischen Wollen und Entsagen.

Bis die Blüten sind verweht

Und der Zweig in Früchten steht,

Bis das Herz, der Kindheit satt,

Seine Ruhe hat

Und bekennt: voll Lust und nicht vergebens

War das unruhvolle Spiel des Lebens.

 

 

Auf der anderen Seite des Weges - Henry Scott Holland (1847 – 1918)

Der Tod ist nichts,

ich bin nur ins Zimmer nebenan gegangen.

Ich bin ich – Ihr seid Ihr.

Das, was ich für Euch war, bin ich immer noch.

Gebt mir den Namen, den Ihr mir immer gegeben habt.

Sprecht mit mir, wie Ihr es immer getan habt.

Gebraucht nicht eine andere Redeweise,

seid nicht feierlich oder traurig.

Lacht weiterhin über das,

worüber wir gemeinsam gelacht haben.

Betet, lacht, denkt an mich, betet für mich.

Damit mein Name im Hause ausgesprochen wird,

so wie es immer war,

ohne irgendeine besondere Betonung,

ohne die Spur eines Schattens.

Das Leben bedeutet das, was es immer war.

Der Faden ist nicht durchschnitten.

Warum soll ich nicht mehr in Euren Gedanken sein,

nur weil ich nicht mehr in Eurem Blickfeld bin?

Ich bin nicht weit weg –nur auf der anderen Seite des Weges.

 

 

 

Spuren der Liebe - Albert Schweitzer

 

Das einzig wichtige im Leben
sind Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir Abschied nehmen.

Leuchtende Tage - Konfuzius

Leuchtende Tage. Nicht weinen, dass sie vorüber. Lächeln, dass sie gewesen!

Liebe - Antoine de Saint-Exupéry

Die Liebe ist vor allem ein Lauschen im Schweigen.

Sehen mit dem Herzen - Antoine de Saint-Exupéry

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Ein Freund - Sprichwort aus China

 Mit einem Freund an der Seite ist kein Weg zu lang.

Hospiz Emmaus

Am Hirschberg 1c
66606 St. Wendel
Telefon:06851 80009-0
Telefax:06851 80009-29
Internet: http://www.hospizemmaus.dehttp://www.hospizemmaus.de

Winfried Schäfer

Geschäftsführer

Telefon:06851 80009-0
E-Mail:winfried.schaefer@hospizemmaus.de

Thomas Löffler

Pflegedienstleitung

Telefon:06851 80009-12
E-Mail:thomas.loeffler@hospizemmaus.de

Unsere Spendenkonten

Kreissparkasse St. Wendel
IBAN: DE 39592510200059015461
BIC: SALADE51WND

St. Wendeler Volksbank
IBAN: DE 73592910000000314030
BIC GENODE51WEN